Ich Bin-Bewusstsein

„Ich Bin“-Bewusstsein

Das Innere ist das Größte

„Ich Bin“-Bewusstsein; Wenn wir DAS unseren Kindern von Anfang an sagen…

Was bedeutet „Ich Bin“-Bewusstsein? Wollen wir uns dieser Formulierung in Form einer Definition annähern, dann ist das „ICH BIN“ ein geschöpf-philosophischer Ausdruck der göttlichen Fülle, der Unendlichkeit des Willens, der Energie der Quelle. Wir können es aber auch ganz einfach wie folgt ausdrücken:

"Ich Bin"-Bewusstsein - Wir sind Lichtwesen

Wir sind ewige geistige Lichtwesen und Schöpfernaturen voller göttlicher Liebe und Barmherzigkeit.

Hier in der grobstofflichen Erfahrungswelt sind wir wieder einmal zu Besuch und tragen unseren „Terranauten-Anzug“. In dieser Körperlichkeit können wir die Erfahrungen, die wir benötigen und die wir uns gewünscht haben, verwirklichen. Auf diese Weise können wir uns in unserem unfassbaren Potential immer weiter entwickeln.

Sein oder Haben …

„Wir haben einen Körper“ und „Wir haben einen Verstand“. So formulieren wir den Zustand unseres Hier-Seins im „Terranauten-Anzug“ als fleischlichen Körper. Wir sprechen also nicht davon, dass wir unser Körper sind oder dass wir unser Verstand sind.

Blick nach Hause

Wer ist dann also dieses WIR bzw. das ICH, welches einen Körper hat? Nun, die Antwort befindet sich am Anfang dieses Textes im dort angeführten Zitat.

Vom Objekt zum Subjekt, mit Menschenwürde zum „Ich bin“

Der Mensch als Objekt

Die Menschenwürde ist unantastbar. So steht es ganz am Anfang in unserem Grundgesetz. Offensichtlich soll dies suggerieren, dass sich unser Staatswesen für dieses Thema fürsorglich interessiert. Nicht nur auf einer staats- und verfassungsrechtlichen Ebene lassen sich die Themen Menschenwürde und „Ich bin“-Bewusstsein sehr gut verknüpfen.

Wir haben erkannt, dass wir durch staatliche Vorgaben und Glaubenssätze unbemerkt zu Objekten degradiert worden sind. Sollte das Thema Menschenwürde dann nicht als Teilaspekt des spirituellen „Ich bin“ zu den eher wichtigeren Unterrichtsfächern gehören? Bereits in dem Artikel Natürliches und natives Lernen haben wir festgestellt, dass das Thema Menschenwürde eine wichtige Disziplin werden muss.

Mit der Wahrheit zum „Ich bin“

Sollten wir dies unseren Kindern nicht von Anfang an sagen, damit sie sich immer an ihr ewiges Zuhause erinnern? Sollten wir unseren Kindern nun auch über Themen wie Reinkarnation aufklären oder was wir Nachts – im Schlaf – machen?

Oder sollten wir unseren Kindern sogar etwas über einen Begriff wie Präzipitation in seiner spirituellen Bedeutung beibringen und in diesem Zusammenhang erklären, was wir eigentlich längst aus der Placebo-Forschung wissen?

Die Antwort ist: Ja, wir sollten dies tun und wir werden es tun und sie werden wissen, dass sie ewige geistige Lichtwesen voll von Frieden und Freiheit getragener göttlicher Liebe und Barmherzigkeit sind. Sie werden wissen, dass sie Schöpfernaturen sind und ein unfassbares Seelen-Potential in ihnen darauf wartet, erkannt und abgerufen zu werden.

Ich Bin-Bewusstsein